Logo Kröckel
AZUBI

[Home]
[Mitarbeiter]
[Philosophie]
[Der Weg zu uns]
[Firmengelände]
[Stellenmarkt]

      Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik                       

                         Allround-Fachkraft für Wasser und Wärme

Bäder planen und einrichten, die Wärmeversorgung des Hauses sicherstellen und optimieren, Rohrleitungssysteme einbauen und warten,  über wasser- und energiesparende Produkte beraten - der neue Beruf des "Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik" macht all diese Leistungen "aus einer Hand" möglich. Zum 1. August 2003 wurden die bisher getrennten Berufe "Gas- und Wasserinstallateur" und "Zentralheizungs- und Lüftungsbauer" zusammengefaßt. Der dadurch geschaffene Allround-Beruf bietet in Zukunft sowohl ein breites, abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld als auch die Möglichkeit zur Spezialisierung.

AZUBI

Vorschriften  und Regelungen im Bau- und Umweltschutzbereich, der technische Fortschritt in Form von High-Tech-Geräten aber
auch der Wunsch nach einem nach einem attraktiv eingerichteten Bad erfordern schon längst den umfassend qualifizierten Fachmann. Gefragt sind fundiertes Wissen, technisches Verständnis, Eigenverantwortung und dort, wo es um neue technische oder gestalterische Lösungen geht, auch Phantasie und Kreativität.                                         

Bei Badmodernisierungen wird heute nicht nur "installiert". Selbst bei schwierigen Grundrissen soll hier ein funktionales, optisch wirkungsvolles Bad entstehen. Dies setzt eine fundierte Badplanung (teilweise schon am Computer), effiziente Montagetechnik sowie Erfahrungen mit einer Fülle von Materialien
und Produkten voraus. Im Neubaubereich und bei Sanierungen müssen weiterhin Rohrleitungssysteme entwickelt, installiert und geprüft werden. Grundlage dafür ist ein breites Wissen über hygienische, physikalische und chemische Anforderungen sowie vertiefte Kenntnisse über Korrosions-, Wärme- und Schallschutz.

Wenn es um Luft und Wärme geht, ist die Tätigkeit des Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik nicht auf private Heizungsanlagen beschränkt. Zum Berufsspektrum gehört auch der Einbau von Lüftungs- und Klimaanlagen sowie von Feuerungsanlagen für die verschiedenen Energiearten. Durch die zunehmende high-tech-gestützten Brennertechnologien ist der Umgang mit solchen Einrichtungen zu einer anspruchsvollen Sache geworden. Dabei müssen Aufbau und Wirkung komplizierter Steuerungs- und Regelanlagen beherrscht werden. Grundlage dafür sind umfangreiche Kenntnisse in den Bereichen Elektrotechnik, Pneumatik und Verbrennungschemie.

Die Ausbildung
Die Ausbildung für den Beruf des "Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik"
dauert in der Regel 3 1/2 Jahre, kann aber für leistungsstarke Azubis um 1 Jahr verkürzt werden. Nach einer Berufstätigkeit von 3 Jahren besteht, bei entsprechender Fortbildung, die Möglichkeit zur Ablegung der
Meisterprüfung. Wer sich für die Ausbildung interessiert, kann bei jedem größeren Meisterbetrieb
(z.B. bei uns ausbildung@kroeckel.de ) oder bei der örtlichen SHK-Innung weitere Informationen bekommen.

Quelle: ZVSHK, www.zentralverband-shk.de

DynaButtons
[Home] [über uns] [Leistungen] [Technik Info] [Shop] [Service] [Noch Fragen?] [Kontakt] [Referenzen] [Impressum]

© 2002 bis 2017 by Kröckel Haustechnik.
Alle Rechte vorbehalten.

Logo Innung