Logo Kröckel
Kaminsanierung

[Home]
[über uns]
[Leistungen]
[Technik Info]
[Shop]
[Service]
[Noch Fragen?]
[Kontakt]
[Referenzen]
[Impressum]

Kundeninformation:
KAMINSANIERUNG
mittels Einzug von Rohren in den vorhandenen Kamin

Aufgabe des Schornsteins
Heizkessel und Schornstein sind ein zusammenwirkendes System.
Der Schornstein hat die Aufgabe die verbrannten Brennstoffe (Abgase) abzuführen.
Nur wenn beide Systeme richtig aufeinander abgestimmt sind, kann die Heizungsanlage störungsfrei, energiesparend und umweltgerecht arbeiten.
Der Schornstein muss zum Kessel passen !

Funktionsweise
Der Schornstein arbeitet auf dem Prinzip des Auftriebs der warmen Luft!
Damit dieses physikalische Prinzip funktioniert  ist eine Mindestabgastemperatur erforderlich, um den notwendigen Auftrieb zu gewährleisten.

Problematik:
Früher wurde die genaue Abstimmung von Kessel und Schornstein vernachlässigt, da selbst bei großen Schornsteinquerschnitten die hohen Kesseltemperaturen immer für genügend thermischen Auftrieb sorgten.

Mit der Einführung des Energieeinsparungsgesetzes und seinen Verordnungen im Jahr 1978 wurde damit begonnen Heizkessel mit besseren Wirkungsgraden (Niedertemperaturkessel) zu entwickeln.
Dies führte dazu dass, die Temperaturen des Abgases sinken und auch kleinere Abgasmengen erzeugt werden.
Bei einem
Heizkesselaustausch wird der bestehenden Schornsteinanlage mit großem Querschnitt weniger und kühlere Abgase zugeführt. Die “kleine” Menge an relativ “kalten” Abgase kühlen sich in der Schornsteinanlage schnell ab, sodass es zu Problemen kommen kann.  
Es kann nun u.U. zu Kondensatbildung und damit zu einer Versottung der Schornsteinalage führen. Überdies kommt es zu Problemen mit der Verbrennung, da durch den fehlenden Auftrieb die Abgase nicht mehr richtig abgeleitet werden

Lösung:
Bei der Gefahr einer Kaminversottung muss der Kaminquerschnitt verengt werden.
Das heißt in den bestehenden Schornstein wird ein neuer Kamin eingezogen, oder es wird ein neuer Kamin an der Außenwand montiert.
Als Material kommen Edelstahl, oder alternativ Keramik, Glas oder Kunststoffrohre in Frage.

Ausführung:
Bevor Sie sich für eine Schornsteinsanierung entscheiden führen wir gerne für Sie die notwendigen Berechnungen nach DIN 4705 Teil 1 und 3 durch. Die Querschnittsberechnung für Schornsteine und Abgasanlagen berechnen wir für Sie mit unserem TÜV-geprüften Computerprogramm. Für die von uns ausgeführten Kaminsanierungen verwenden wir nur Produkte mit hochwertigen Materialien!

Einzug von einem Edelstahlrohr
durch den bestehenden Kamin.

Kaminsanierung

Kamin an der Außenwand montiert.

Kamin2

Wenn Sie weiterführende Fragen zu diesem Thema haben, oder an einer Kaminsanierung interessiert sind, wenden Sie sich bitte an:

Kröckel Haustechnik GmbH & Co. KG
Tel.: 09736 / 1215
eMail: info@kroeckel.de

Gerne erstellen wir Ihnen ein schriftliches Angebot über die komplette Sanierung Ihres vorhandenen Kamins mittels Einziehen eines Rohres. Natürlich übernehmen wir auf Wunsch alle Stemm- und Schlitzarbeiten, sowie die notwendigen Verputzarbeiten aus einer Hand. Weiterhin können wir Ihnen auch im Bereich der Heizungsmodernisierung weiterhelfen.

[Home] [über uns] [Leistungen] [Technik Info] [Shop] [Service] [Noch Fragen?] [Kontakt] [Referenzen] [Impressum]

© 2002 bis 2017 by Kröckel Haustechnik.
Alle Rechte vorbehalten.

Logo Innung