Logo Kröckel
Varianten - Solar

[Home]
[Wärmepumpen]
[Photovoltaik]
[Solar]
[Pelletsheizung]
[kontrollierte Lüftung]
[Regenwassernutzung]
[Brennstoffzelle]
[Heizungsmodernisierung]
[Brennwerttechnik]
[Kaminsanierung]
[Zentralstaubsauganlagen]
[Mini-BHKW]
[Kernbohrungen]
[Bus-Systeme]
[Wasser sparen]
[Gas-Sicherheits-Check]
[Energieberatung]
[Kohlensäurearmatur]
[WHG Fachberieb]
[Wärme]
[Luft / Klima]
[Bäder]

Im nachfolgenden werden schematisch die verschiedenen “Standard”-Möglichkeiten für die solare Unterstützung von Trinkwassererwärmung, sowie Trinkwassererwärmung in Kombination mit Heizungsunterstützung dargestellt:

SK Solar Trinkwasrmwasser

Solaranlage zur Trinkwarmwasserbereitung:

ca. 70 % des gesamten Warmwasserbedarfs werden über die Solaranlage gedeckt.

Einfache Lösung mit speziellem Solarspeicher mit 2 Wärmetauschern.

 

SK Solar Heizung

Solaranlage zur Heizungsunterstützung und Trinkwarmwasserbereitung:

solare Deckungsrate bei gut gedämmten Häusern und Wärmeverteilsystem Fussbodenheizung mit vernünftiger Auslegung:
bis zu ca. 30 % Heizung
bis zu ca. 80 % Warmwasser.

Einfache, preisgünstige Einsteigerlösung mit Tank-im-Tank-Pufferspeicher.

SK Solar + Heizung + Frischwasser

Solaranlage zur Heizungsunterstützung und Trinkwarmwasserbereitung mit Frischwassermodul:

solare Deckungsrate bei gut gedämmten Häusern und Wärmeverteilsystem Fussbodenheizung mit vernünftiger Auslegung:
bis zu ca. 30 % Heizung
bis zu ca. 80 % Warmwasser.

Optimale Lösung mit Frischwasserstation. Das Wasser wird im Durchlaufprinzip aufgeheizt.
Damit keine Speicherung von Trinkwarmwasser nötig. Keine Gefahr von Legionellenbildung durch Stagnationszeiten in Trinkwarmwasserspeichern.

Hygienisch beste Alternative.

 

Solar + Frischwasser Comfort

Solaranlage zur Heizungsunterstützung und Trinkwarmwasserbereitung mit Frischwassermodul:

solare Deckungsrate bei gut gedämmten Häusern und Wärmeverteilsystem Fussbodenheizung mit vernünftiger Auslegung:
bis zu ca. 50 % Heizung
bis zu ca. 80 % Warmwasser.

Optimale Lösung mit Frischwasserstation. Das Wasser wird im Durchlaufprinzip aufgeheizt.
Damit keine Speicherung von Trinkwarmwasser nötig. Keine Gefahr von Legionellenbildung durch Stagnationszeiten in Trinkwarmwasserspeichern.
Zudem auch energetisch bestes System durch Schichtlademodul (Optimierung Systemwirkungsgrad)

Hygienisch und energetisch beste Alternative.

Wenn Sie konkrete Fragen oder Interesse an einer Solaranlage haben sprechen Sie bitte mit uns!

Wir haben für viele Anwendungsfälle fertige Pakete die wir Ihnen gerne zum Selbsteinbau liefern, bzw. auch gerne durch unser Montageteam bei Ihnen installieren.

 
Kröckel Haustechnik GmbH & Co. KG
Tel.: 09736 / 1215
eMail: info@kroeckel.de

zurück zur Themenseite “Solar”:

[Home] [über uns] [Leistungen] [Technik Info] [Shop] [Service] [Kontakt] [Referenzen] [Impressum]

© 2002 bis 2018 by Kröckel Haustechnik.
Alle Rechte vorbehalten.

Datenschutzerklärung

Logo Innung